• DE

Wildnis im Dialog - Perspektiven für die Umsetzung der Wildnisziele in Deutschland

Hintergrund

Die Wildnisziele der Nationalen Strategie zur biologischenVielfalt (NBS) der Bundesregierung haben auf Bundesebene nach wie vor hohe Priorität. Das zeigt sich unter anderem an der aktuellen Naturschutz-Offensive 2020 des Bundesumweltministeriums (BMUB), in der Wildnis als eines von zehn wichtigen Handlungsfeldern definiert ist. Der Weg zur Umsetzung der NBS-Wildnisziele ist voller Möglichkeiten, aber auch Herausforderungen. Der Schwerpunkt des Workshops 2016 zu „Wildnis im Dialog“, das Themenfeld „Wildnis und Natura 2000“, ist dafür ein hervorragendes Beispiel. Mit Beiträgen verschiedener Akteure wurden aktuelle Einschätzungen und Erfahrungen in diesem Themenfeld aufgezeigt und gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern diskutiert. Das bezieht den vertiefenden Blick zu einzelnen Bundesländern explizit mit ein. Bei ihnen liegt die größere Aufgabe zur Erreichung der NBS-Wildnisziele, auch wenn der Bund durch das Nationale Naturerbe bereits eine umfangreiche Vorleistung erbracht hat. Abgerundet wurde „Wildnis im Dialog“ 2016 durch die Vorstellung ausgewählter, eng mit dem Thema Wildnis verknüpfter Projekte zu wildnisaffinen Arten, weiteren Wildnispotenzialen auf Militärflächen und zur Wildniskommunikation, einer priorisierten Maßnahme aus der Naturschutzoffensive 2020 des BMUB. Die Dokumentation des Workshops findet sich im BfN-Skript 452.

Programm des Workshops

 

Sukzessionslandschaft in einer ehemaligen
Militärfläche (Foto: Heiko Schumacher)